Please wait...
News / Lead-Print wird erweitert
27.04.2017  Wirtschaft
Lead-Print wird erweitert
Be Beyond baut das Angebot aus. Neu ist nun ein Micro Shop für einzelne Produkte.
Die Lead-Print Produktfamilie wird um einen Web-to-Print Micro Shop erweitert. Mit Hilfe von Standard- und Individual-Schnittstellen zu Online-Druckereien lässt sich der gesamte Produktionsprozess automatisieren. Die Ausgabe ist immer eine druckfähige PDF-Datei. Weitere optionale Features sind auf Wunsch und nach Bedarf jederzeit erweiterbar. Analog dazu sind auch die gängigen Payment-Schnittstellen zu PayPal, Kreditkartenzahlung und Sofortüberweisung im Basis-Funktionsumfang des MicroShops enthalten.

"Mit diesem Shopsystem schließen wir die Lücke zwischen personalisierbaren Ein-Produkt-Angeboten und klassischen Druckerzeugnissen. Im Gegensatz zum Lead-Print Online Print Creator, der für ein breites Produktsortiment von persönlichen Drucksachen, wie zum Beispiel Visitenkarten, Einladungskarten, Weihnachtskarten entwickelt wurde, geht es bei dem MicroShop um ein einziges Produkt. Auf Grund der Fokussierung auf ein spezielles Produkt ist die Time-to-Market extrem kurz. Damit eröffnen sich, unseres Erachtens nach, unbegrenzt viele auch branchenübergreifende Möglichkeiten und Chancen, wie Handycover, Getränkedosen, Tragetaschen, Poster, Frühstückbrettchen und selbstverständlich jedes personalisierbare Produkt. Im Mittelpunkt steht die individuelle Personalisierung des angebotenen Produktes und dessen Bedruckung", sagt Gopal Nath, Leiter Marketing und Vertrieb bei Be Beyond. 

Alle Lead-Print Kunden, die bereits die Lead-Print Print Lounge im aktuellen Lizenzmodell im Einsatz haben, können den Micro op als Zusatzmodul erwerben. Zudem steht eine Standalone-Version zur Verfügung. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!