Please wait...
News / Neue Mitglieder im Aufsichtsrat
28.04.2017  Wirtschaft
Neue Mitglieder im Aufsichtsrat
Bei KBA gibt es Veränderungen im Aufsichtsrat: Zwei Mitglieder verlassen das Gremium.
Auf eigenen Wunsch haben Baldwin Knauf (75) und Reinhart Siewert (77) in der Hauptversammlung der Koenig & Bauer AG (KBA) am 21. Mai dieses Jahres ihr Aufsichtsratsmandat ein Jahr vor Ablauf der fünfjährigen Wahlperiode niedergelegt. Zuvor hatte die Aktionärsversammlung den beiden Vertretern der Anteilseigner Entlastung für das zurückliegende Geschäftsjahr erteilt.

Der langjährige KBA-Finanzvorstand und Vorstandvorsitzende Reinhart Siewert war in den vergangenen zwölf Jahren stellvertretender Vorsitzender des Kontrollgremiums. Der erfolgreiche Unternehmer Baldwin Knauf, viele Jahre geschäftsführender Gesellschafter und aktuell stellvertretender Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Knauf Gips KG in Iphofen, gehörte dem Aufsichtsrat seit Juni 2006 an. Der amtierende Aufsichtsratsvorsitzende Martin Hoyos dankte den langjährigen Aufsichtsräten für ihr intensives Engagement zum Wohle der Gesellschaft.

Auf Vorschlag des Aufsichtsrats wählte die Hauptversammlung Gisela Lanza (41), Universitätsprofessorin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie Institutsleiterin Produktionssysteme am Institut für Produktionstechnik (wbk) des KIT, und Carl Ferdinand Oetker (42), Geschäftsführender Gesellschafter der FO Holding GmbH sowie Geschäftsführer der WINK Verwaltungsgesellschaft mbH (persönlich haftende Gesellschafterin der WINK Stanzwerkzeuge GmbH & Co. KG), in das Kontrollgremium.

Reinhart Siewert gehört nach fast 50 Jahren im Dienste von Koenig & Bauer zum KBA-Urgestein. Am 1. Juli 1965 trat der gebürtige Deggendorfer als Direktionsassistent beim Druckmaschinenbauer ein. 1975 übernahm er als Prokurist die Verkaufsleitung für Wertpapierdruckmaschinen, 1976 die Leitung des Rechnungswesens. 1978 wurde er zum Direktor ernannt und 1979 als Vorstand für Finanzen, Beteiligungen und Organisation berufen. Von Juli 1995 bis zum Wechsel in den Aufsichtsrat im Juni 2003 führte er neben dem Finanzressort das Unternehmen als Vorstandsvorsitzender. Darüber hinaus vertrat er die Interessen der AG bei zahlreichen Tochtergesellschaften und gehörte diversen Beiräten namhafter Unternehmen an.

Baldwin Knauf brachte in den Aufsichtsrat seine 40jährige Erfahrung als geschäftsführender Gesellschafter des international erfolgreichen Familienunternehmens Knauf-Gruppe ein. Bis zum Wechsel in den Gesellschafterausschuss 2008 hat er zusammen mit seinem Cousin Nikolaus Knauf, beide Söhne der Gründerväter, die Knauf-Gruppe aufgebaut. Heute leiten sein Sohn Alexander Knauf und Manfred Grundke als geschäftsführende Gesellschafter die Knauf Gips KG. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!