Please wait...
News / Strukturwandel in der Verpackungsbranche
28.04.2017  Wirtschaft
Strukturwandel in der Verpackungsbranche
Während der diesjährigen Messe Fachpack in Nürnberg werden Trends in der Verpackungsbranche aufgezeigt - zum Beispiel die Individualisierung per Digitaldruck.
Vom 29. September bis 1. Oktober dieses Jahres findet im Nürnberger Messezentrum die nächste Fachpack statt. Die erwarteten 37.000 Fachbesucher erleben Innovationen entlang der Prozesskette Verpackung und somit in allen vier Fachpack-Segmenten: Verpackung, Technik, Veredelung, Logistik.

Mit dem Coffee-to-go in der Hand auf dem Smartphone schnell die Einkäufe erledigen und nach Feierabend auf dem Heimweg die Bestellungen abholen - das sind durchaus realistische Szenarien des Konsumenten der nahen Zukunft. Der Online-Handel wächst überdurchschnittlich, das Auspacken der bestellten Waren ist der erste Berührungspunkt mit dem Produkt. Verpackung muss in der Multichannel-Kommunikation mehr leisten als das Produkt zu schützen und im Ladenregal zu glänzen - sie muss auch mit Mehrwert punkten.

Die Kennzeichnungstechnik übernimmt hier zusätzliche Aufgaben: Sie steuert die Bestellungen und bringt sie zum richtigen Empfänger. So stellt der Strukturwandel im Einzelhandel die Verpackungsindustrie in allen Bereichen vor neue Herausforderungen.  

Ein weiterer Trend ist die Individualisierung von Produkten: Das Angebot erstreckt sich vom Müsli, das sich der Konsument in der bevorzugten Variante mischen lassen kann, bis hin zur Kreation persönlicher Teespezialitäten - ein verwegener Gedanke für eine automatisierte Maschinentechnologie. Die unzähligen Varianten der gewünschten Mischungen wollen produziert und verpackt werden und auch das Etikett muss jeweils individuelle Angaben und Informationen enthalten. Hier sind innovative Lösungen der Kennzeichnungstechnik gefragt.

Ein weiteres wichtiges Feld für Kennzeichnungslösungen: Sie helfen mit, Produkte eindeutig zu identifizierten. Markenfälschungen sind vor allem für die Health & Beauty Industrie ein Problem, das durch Online-Shopping verstärkt wird. Fälschungen treten immer professioneller auf und verursachen nicht nur erheblichen Schaden für die Markenartikler, sondern gefährden auch die Gesundheit der Konsumenten. Die standardisierte Serialisierung von Arzneimittel-Packungen stellt neue Anforderungen an den Umgang mit wachsenden Datenmengen. Alle Produkt- und Logistikinformationen müssen für jede einzelne Medikamentenverpackung erfasst und gespeichert werden.

Individualisierungs- und Track & Trace-Systeme für effiziente, lückenlose Produktverfolgung sowie sichere Echtheitsprüfung und zuverlässigen Fälschungsschutz basieren auf intelligenter Software-Architektur, die sich mit moderner Maschinen- und Drucktechnologie verbinden lässt.

Individualisierung im Digitaldruck

Interaktiv werden Verpackungen durch QR-Codes oder Augmented Reality. Diese Features werden wie andere Produktinformationen über Kennzeichnungstechnik aufgebracht. Auch hier spielt das Stichwort Individualisierung eine Rolle: Tintenstrahldrucker können neben Barcodes, QR, Logos und Zeichensätzen auch einmalige Codes drucken, die zur Rückverfolgbarkeit oder zu Promotional Coding wie interaktiven Gewinnspielen verwendet werden. Sie lassen sich mit dem Smartphone oder am PC aktivieren. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!