Please wait...
News / Die nächste Digitaldruck-Investition
28.04.2017  Wirtschaft
Die nächste Digitaldruck-Investition
Im zweiten Quartal dieses Jahres wird die Rako Gruppe die dritte HP 20000 installieren. Produziert werden flexible Verpackungen.
Mit mehr als 20 Druckmaschinen in der Rako Gruppe ist der Digitaldruck in der Unternehmensgruppe einer der dominierenden und wachsenden Druckverfahren. Aufgrund der gemeinsamen Neuentwicklung mit HP Indigo und der Rako Gruppe können nun auch Produkte der Folienprint Rako auf der Neuentwicklung HP 20000 umgesetzt werden. 

Die Folienprint Rako GmbH ist bereits seit Jahren als Hersteller für flexible Verpackungen und Shrink- Sleeves auf kleinere und mittlere Auflagen in der Lebensmittelindustrie spezialisiert. Mit der HP 20000 können nun flexible Verpackungen im Digitaldruck hergestellt werden. Hierdurch ist es Folienprint möglich, kurzfristig auf Nachfragen des Marktes zu reagieren und Kleinauflagen herzustellen. Damit können gezielt Promotionaktionen und regionale Aktionen für Lebensmittelhersteller mit geringerem Aufwand und kurzer Lieferzeit realisiert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass mit einer Druckbreite bis zu 730 Millimetern nun auch breite Folienformate für Lebensmittelverpackungen hergestellt werden können. 

Doris Erhardt-Freitag, Geschäftsführerin bei Folienprint, betrachtet den Digitaldruck als zusätzliche Erweiterung der vorherrschenden Drucktechnologien. Bereits jetzt gäbe es ausreichend Auflagen im Flexodruck, die per se im Hinblick auf die Auflage wirtschaftlicher und schneller im Digitaldruck zu realisieren sind. Durch diese zusätzliche Flexibilität eröffnet sich für viele Kunden eine zusätzliche neueDynamik und auch Märkte auf Basis einer wirtschaftlichen sinnigen Lösung auch kleine Märkte zubedienen, die zuvor aufgrund der Druckvorkosten nicht realisierbar waren. 

Weiterhin könne dadurch wesentlich flexibler auf einzelne Marktentwicklungen kurzfristig reagiert werden. Für das Marketingergäbe sich hierbei durchaus mehr Spielraum Testmärkte oder zusätzlichen Promotions zu generieren. Doris Erhardt-Freitag weist auf den stärker werdenden Trend der Personalisierung in allen Produktbereichen hin und kann sich langfristig auch Verpackungen on demand vorstellen, die individuell auf einzelne Bedürfnisse oder Gestaltungen eingehen.(kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!