Please wait...
News / Lösemittelfreie Klebebänder
09.02.2015  Wirtschaft
Lösemittelfreie Klebebänder
ATP zeigt auf der Messe ICE Europe sein Portfolio an lösemittelfreien Klebebändern. Zielgruppe ist die Automobilindustrie.
Auf der Messe stellt ATP eine Reihe neuer emissionsarmer Klebesystemen vor, die in folgenden Automobilinnenanwendungen Verwendung finden: Geräuschdämmung und Isolation; Abdichtung; elektronische Sensoren und Bauteile; dekorative Innenraumauskleidungen; Türinnnenverkleidungen und Dachverkleidungen.

Derek Bamborough, Entwicklungsleiter von ATP, erklärte, dass das Ziel der neuen Entwicklung die Kreation eines breiten Spektrums von klebenden Lösungen sei, mit geringen Emissionswerten gemäß VDA 278 und VDA 275. Die hochmodernen Anlagen von ATP haben eine Beschichtungsbreite bis zu 2.200 Millimeter und die Möglichkeit kundenspezifische Materialien selbstklebend auszurüsten. Die Klebstoffrezepturen von ATP werden in eigenem Hause entwickelt und formuliert, um optimale Eigenschaften auf verschiedenen Untergründen zu erreichen. 

Zusätzlich hat ATP im Juli 2014 eine signifikante neue Investition von etwa 20 Millionen Euro am Produktionsstandort angekündigt. Dieser Neubau lässt eine Produktions- und Lagerhalle von 12.000 Quadratmetern Nutzfläche mit dazugehörigem 860 Quadratmeter großem Bürokomplex entstehen. Das Herzstück der neuen Produktionshalle wird die neue 70 Meter lange Beschichtungsanlage, die aufgrund ihres Sauberkeitskonzeptes die Herstellung von Klebebändern für Anwendungen ermöglicht, bei denen es nicht nur auf das Kleben, sondern vielmehr auf die optische Qualität ankommt. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!