Please wait...
News / Photonischer Druck kommt nach Deutschland
27.04.2017  Wirtschaft
Photonischer Druck kommt nach Deutschland
Der britische Digitaldruckeranbieter Lumejet expandiert in den deutschen Markt. Das erste Drucksystem basiert auf der photonischen Drucktechnik, bei der über Druckköpfe auf Silberhalogenidmedien ausgegeben wird.
Neuer Country Manager für Lumejet in Deutschland ist Volker Josel. Er soll den Ausbau des Händlernetzes und des Vertriebs unterstützen. Mit der K&R Graphischer Fachhandel GmbH hat Lumejet zudem einen ersten Distributor für den deutschen Markt. Der Vertriebspartner mit Sitz in Garbsen bei Hannover übernimmt den Verkauf und Service der Lumejet S200 in Norddeutschland. Weitere Distributoren werden gesucht. In einer Mitteilung bezeichnete der Anbieter den deutschen Markt "als wahrscheinlich wichtigste Komponente der künftigen Unternehmensentwicklung außerhalb Großbritanniens."

Das digitale Drucksystem Lumejet S200 ist das erste kommerzielle Produkt von Lumejet. Es basiert auf der photonischen Drucktechnik mit Silberhalogenidmedien in Halbtonqualität. Ein patentierter Druckkopf funktioniere ähnlich wie ein Inkjet-Druckkopf, benötige jedoch zum Erzeugen kleiner Druckpunkte auf lichtempfindliche Medien keine Tinte, so der Hersteller.

Das Drucksystem kann bis zu 305 Millimeter breites Fotopapier (Rollenware) verarbeiten, so dass unter Berücksichtigung des Beschnitts randlose Doppelseiten mit Bunddurchdruck bis zum A3-Querformat erstellt werden können. Das größtmögliche Druckformat beträgt 305 x 1.000 Millimeter. Damit eignet sich das System insbesondere für die Ausgabe von Layflat-Büchern und Panoramabildern. (ila)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!