Please wait...
News / Messebegleitendes Konferenzprogramm
11.03.2014  Wirtschaft
Messebegleitendes Konferenzprogramm
Die erste Fachmesse für Drucktechnologie in der industriellen Fertigung, die In Print 2014, beginnt am 8. April dieses Jahres in Hannover. Jetzt wurde auch das umfangreiche Konferenzprogramm vorgestellt.
Die Messe wird durch ein hochkarätig besetztes Konferenz- und Rahmenprogramm ergänzt. Auf der Konferenz- und Seminarbühne in Halle 21 stellen Branchenexperten neue Ideen und Entwicklungen im industriellen Druck vor und erörtern innovative Druckverfahren, die bereits zur Verbesserung von Produktionsprozessen eingesetzt werden und sich zur Erschließung neuer Geschäftsbereiche eignen. In Print-Besucher haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Konferenz- und Rahmenprogramms.

Fachkonferenz Funktionaler und Dekorativer Druck in der industriellen Fertigung (8.-9. April, Halle 21, 10 bis 17 Uhr)

Das messebegleitende Konferenzprogramm widmet sich ganz der Vermittlung von praktischem Fachwissen über funktionale und dekorative Druckverfahren in der industriellen Fertigung. Die Konferenz wird gemeinsam mit ESMA (European Speciality Print Manufacturers Association) und IMI, einem auf Inkjet-Druck spezialisierten Tagungsveranstalter, ausgerichtet. Zu den Konferenzsprechern zählen wichtige Industriekenner und technologische Vorreiter im Druckbereich, wie zum Beispiel Encres Dubuit, ESMA, Hymmen, Image Xpert, I.T. Strategies, Mc Gavigan, Marabu, PAS, Sefar, Stratasys, Till, die Universität Sheffield und Xennia.

Showcase Präsentationen (10. April, Halle 21, 10 bis 16.30 Uhr)

Am Donnerstag heißt es Bühne frei für die Ausstellerpräsentationen der In Print 2014. Dabei stellen Unternehmen wie Agfa, Canon, Kiian, Lumejet, Mimaki, Neschen, Smithers Pira, Stratasys, Thieme, Werk II, Xaar und Xennia ihre auf der Messe ausgestellten Produkte und Dienstleistungen vor. Dabei wird auch dargestellt, wie Drucktechnik gezielt nach Kundenbedürfnissen weiterentwickelt wird, um neue Druckanwendungen zu ermöglichen, zum Beispiel durch die Entwicklung neuer Drucksysteme, Druckköpfe oder Flüssigkeiten.

Great Innovations Session & Award (10. April, Halle 21, 13 bis 14 Uhr)


Die einstündige Great Innovations Session mit anschließender Preisverleihung gibt Besuchern einen lebendigen Eindruck über die umfangreiche Bandbreite an innovativen Drucktechnologien, die auf der In Print zu sehen sind. Zehn Aussteller stellen in fünfminütigen Kurzpräsentationen ihre Produkte und Dienstleistungen einer hochrangigen Expertenjury vor.

Jede Präsentation schließt mit einer Fragerunde durch die Jury ab, welche von Eric Bredin (Stratasys) geleitet wird; anschließend werden Punkte für Präsentation und Antworten vergeben. Neben der Jury hat auch das Publikum die Möglichkeit, mithilfe von interaktiven Keypads über das innovativste und interessanteste Produkt abzustimmen. Die Firma mit der höchsten Gesamtpunktzahl wird mit dem In Print Great Innovation Award 2014 ausgezeichnet. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!