Please wait...
News / Neue Modelle für den Farbproduktionsdruck
27.04.2017  Wirtschaft
Neue Modelle für den Farbproduktionsdruck
Mit der Einführung der Modelle Bizhub Pro C1070 und Press C1070/P baut Konica Minolta das Angebot für den digitalen Farbproduktionsdruck weiter aus. Die neuen Druckmaschinen werden sowohl für den Einstieg als auch für professionelle Anforderungen empfohlen.
Wie Konica Minolta mitteilt, sind in die neuen A3-Tonerdrucker Verbesserungen hinsichtlich Qualität, Bildstabilität, Medienverarbeitung und Produktivität eingeflossen. Der Hersteller nennt unter anderem eine Registerhaltigkeit von 0,5 Millimetern und Druckgeschwindigkeiten von bis zu 71 Seiten A4 pro Minute.

Eine weiterentwickelte Version des Polymerisationstoners Simitri HD E sowie die Bildbearbeitungstechnologie S.E.A.D. (Screen Enhanced Digital Processing) sollen insbesondere die Wiedergabe von Haut- und Halbtönen verbessern. Während des Drucks wird die Farbdichte kontinuierlich kontrolliert und justiert.

Konica Minolta stattet die Maschinen mit einer neuen Papier-Sauganlagetechnik aus, die den Papiereinzug auch bei hohen Grammaturen und gestrichenen Papieren verbessert. Dazu kommen eine Duplexdruckoption für Papiere bis zu 300 g/m² und ein verbesserter Papiereinzug für dünne Medien. Die ebenfalls neu entwickelte Fixiereinheit EF-103 unterstützt auch den Briefumschlagsdruck.

Das Unternehmen empfiehlt Druckdienstleistern die modular konzipierte Bizhub Pro C1070 als Basismodell für den Einstieg in den Digitaldruck bei einem durchschnittlichen Druckvolumen von 50.000 bis 150.000 Seiten A4 monatlich. (ila)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!