Please wait...
News / Neubau und Start einer Kooperation
28.04.2017  Wirtschaft
Neubau und Start einer Kooperation
Die Druckerei G. Peschke aus München läutet zwei Schritte ein: Das Unternehmen begründet eine Kooperation und plant einen Neubau.
Um ihre Technologie- und Marktführerschaft am Standort München zu sichern und auszubauen, hat die G. Peschke Druckerei GmbH zwei strategisch entscheidende Maßnahmen beschlossen: die Kooperation mit der Aumüller Druck Regensburg und die Errichtung eines Neubaus auf einem neu erworbenen Arreal im Osten der Bayernmetropole München.

Im Zuge der "Print Allianz" getauften Kooperation erwirbt Aumüller eine Minderheitsbeteiligung an Peschke. Dazu Geschäftsführer Stefan Aumüller: "Wir erhalten damit einen direkten Zugang zum wichtigen Münchner Markt. Zugleich erweitern wir unser Portfolio um Bereiche, in denen Peschke besonders stark ist – vor allem Digitaldruck und Siebdruck."

Für Peschke steht der Zugewinn an Produktionskapazitäten im Vordergrund. Geschäftsführer Thomas Kirschner: "Mit den 52 topmodernen Heidelberger Druckwerken von Aumüller zusätzlich zu unseren 21 bereits vorhandenen können wir Aufträge annehmen, die bislang selbst für uns zu groß waren. Von der Print Allianz profitieren ganz klar beide Seiten."

Der Neubau von Peschke in München-Parsdorf wird mehr als 8.200 Quadratmeter umfassen. Im Druck wie in der Vorstufe und Weiterverarbeitung halten moderne Verfahren Einzug. Der Grundriss in nur einer Ebene ermöglicht effiziente Workflows und eine optimierte Logistik. Der Baubeginn ist noch für dieses Jahr geplant, die Produktion soll Ende 2014 aufgenommen werden. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!