Please wait...
News / Gründerfamilie übernimmt Druckerei
28.04.2017  Wirtschaft
Gründerfamilie übernimmt Druckerei
Die Bruchsaler Großdruckerei Adam ist gerettet: Die Gründerfamilie Adam übernimmt das insolvente Unternehmen im Rahmen eines Asset Deals. Das Tochterunternehmen in Laage bei Rostock steht dagegen vor dem Aus.
Die Gründerfamilie der seit Januar 2013 in einem Insolvenzverfahren befindlichen Rollenoffset-Druckerei Adam GmbH in Bruchsal hat am 10. September 2013 und mit Rückwirkung zum 1. August 2013 im Wege eines Asset Deals den Geschäftsbetrieb und 73 der 75 Beschäftigten der Adam GmbH in eine neue Gesellschaft übernommen. Die Geschäfte werden in Zukunft unter der Firmierung Adam NG GmbH fortgeführt.

Die im Bereich individualisierter Prospektwerbung in Deutschland spezialisierte Adam GmbH musste infolge wirtschaftlicher Probleme einer 2005 gegründeten Schwestergesellschaft in Mecklenburg-Vorpommern Anfang 2013 einen Insolvenzantrag stellen. Vorausgegangen war eine aus Sicht der heutigen Rechtsberater fehlerhafte Rechtsberatung durch den damaligen Anwalt, die die Lage dramatisch verschärfte und schließlich zur Insolvenz führte.

Der Karlsruher Rechtsanwalt Andreas Fischer, der das Insolvenzverfahren der Adam GmbH als Insolvenzverwalter verantwortet, sagt: "Die Insolvenz der Bruchsaler Adam GmbH war nicht operativ bedingt, sondern die Folge der engen finanziellen Verflechtung mit der Schwestergesellschaft in Laage bei Rostock. Der Betrieb der Adam GmbH in Bruchsal genoss auch im Insolvenzverfahren weiter das Vertrauen der Kunden, war durchgehend gut ausgelastet und arbeitete rentabel. Ich habe in den zurückliegenden Monaten in intensiven Gesprächen mit potenziellen Käufern das Interesse am Erwerb des Geschäftsbetriebs der Adam GmbH geprüft. Schließlich war das Angebot, das die Gründerfamilie Adam unterbreitete, das Beste im Sinne der Gläubiger, Kunden und Beschäftigten. Der Erwerb setzt einen Schlusspunkt unter eine schwierige Zeit und gewährleistet eine berufliche Zukunft für die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bruchsal."

Walter Adam, Geschäftsführer der neu gegründeten Adam NG GmbH, erklärt: "Ich freue mich sehr, dass eine Lösung für den Standort Bruchsal gefunden werden konnte. Der Betrieb verfügt über eine unverändert gute Auftragslage und eine starke Marktposition. Unsere größtenteils langjährigen Kunden haben uns ebenso wie unsere hoch qualifizierten Fachkräfte und zuverlässigen Lieferanten in den Monaten des Insolvenzverfahrens die Treue gehalten. Dafür bin ich sehr dankbar."

Aus in Laage

Die Schwestergesellschaft in Laage, Mecklenburg-Vorpommern, steht dagegen vor dem Aus. Den 61 Mitarbeitern wurde bereits gekündigt, ein Investor ist Medienberichten zufolge abgesprungen. Bereits vor einem guten Jahr waren in Laage 17 Mitarbeiter entlassen worden. Die Adam Nord GmbH wurde 2006 mit Hilfe von Fördermitteln in Millionenhöhe gegründet. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!