Please wait...
News / Neuer Präsident
22.10.2012  Wirtschaft
Neuer Präsident
Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) hat einen neuen Präsidenten: Alexander Lenders wurde von der Mitgliederversammlung gewählt.
Alexander Lenders folgt auf Helmut Gebauer. Lenders ist seit 2004 Verlagsleiter beim Weiss-Verlag in Monschau und hatte sich bereits im BVDA-Hauptausschuss für den Verband engagiert.

"Präsidium und Hauptausschuss haben sich ganz bewusst für Herrn Lenders ausgesprochen, der sich durch seine vielfältigen kommunalpolitischen Mandate und Ehrenämter auszeichnet und auch auf bundespolitischer Ebene bestens vernetzt ist", sagte Gebauer. "Wir möchten damit die Voraussetzungen schaffen, dass die Anzeigenblätter und deren Anliegen künftig noch stärker in der Politik Gehör finden werden."

"Der BVDA und die lokale Mediengattung Anzeigenblatt sind sehr gut aufgestellt. Ich freue mich darauf, auch künftige Herausforderungen gemeinsam mit den Mitgliedsverlagen und dem BVDA-Präsidium zu meistern", sagte der neue BVDA-Präsident Alexanders Lenders.

Als Vizepräsidenten wurden Michael Simon und Egon Timm neu gewählt. Sie folgen auf Adam Jürgen Bergmaier, München, und Helmut Lanio, Monschau, die nicht erneut kandidierten. Simon ist Verlagsleiter bei der Werbe-Spiegel-Verlag GmbH & Co. KG in München, Timm ist Geschäftsführer der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG in Ludwigshafen. In ihrem Amt als Vizepräsidenten wiedergewählt wurden der Geschäftsführer der Zeitungsverlag Aachen GmbH, Andreas Müller, und Ulrich Schamuhn, Geschäftsführer der Tochtergesellschaften der Rheinischen Anzeigenblatt GmbH & Co. KG (RAG). (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!