Please wait...
News / Digitaldruckgeschäft wächst
19.07.2011  Wirtschaft
Digitaldruckgeschäft wächst
Das Grafische Centrum Cuno hat die Digitaldruck-Tochterfirma Webprint Concept gegründet. Sie druckt mit einer neuen HP Indigo 7000 Digital Press.
Aus einer 1957 als "privatisiertes Druckunternehmen" in der DDR gegründeten kleinen Buchdruckerei in Calbe nahe Magdeburg entwickelte sich das Grafische Centrum Cuno, kurz GCC. Das Unternehmen mit inzwischen rund 140 Mitarbeitern ist auf die Fertigung von Büchern, Zeitschriften und Katalogen für einen vorwiegend überregionalen Kundenkreis spezialisiert.

Das Digitaldruck-Tochterunternehmen Webprint Concept arbeitet mit einer HP Indigo 7000. Der Entscheidung ging eine längere Sondierungsphase mit Marktanalysen und Kundengesprächen voran. "Auf diese Weise sind wir auch für die Zukunft gerüstet" so Steffen Cuno. Außerdem sei es mit dem zusätzlichen fünften Farbwerk sowie den von HP Indigo extra gemischten Sonderfarben möglich, eine große Bandbreite an Aufträgen abzudecken.

Neben Nach- und Kleinauflagen will das Unternehmen den Anteil von personalisierten Druckprodukten in diesem Jahr deutlich steigern. So sind derzeit weitere Web-to-Print-Projekte für die Online-Bestellung von Druckprodukten in Planung. Darüber hinaus setzt das Unternehmen auch im Digitaldruck-Bereich zunehmend auf eine umweltfreundliche Produktion mit FSC-zertifizierten Papieren. Geplant ist, das Digitaldruck-Geschäft künftig weiter auszubauen. Mittelfristig soll das Tochterunternehmen auf etwa fünf Mitarbeiter wachsen. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!