Hohe Auszeichnung für Druck&Medien

Druck&Medien hat den renommierten Award "Fachmedium des Jahres" gewonnen. Die Auszeichnung der Deutschen Fachpresse wurde am Dienstag-Abend auf einer festlichen Gala im Wiesbadener Kurhaus verliehen.

Clemens von Frentz (2.v.l.), stellvertretender Chefredakteur, und Uwe Schütt (3.v.l.), Publishing Director von Haymarket Deutschland, nehmen den Award entgegen.

Druck&Medien siegte in der Kategorie Handwerk/Gewerbe. Die Jury lobte in der Begründung vor allem die "hohe journalistische Qualität", die "hervorragende Vernetzung von Print und Online", den Einsatz "vielfältiger journalistischer Stilmittel" und das "Konzept, Themen über Menschen und Macher zu erschließen".

Beworben hatten sich zahlreiche Medien aus allen Bereichen der deutschen Fachpresse. Die gedruckten und digitalen Einsendungen wurden in einem zweistufigen Auswahlverfahren von zwei Jurys bewertet, unter anderem nach den Kriterien Textqualität, Verständlichkeit, Stilmittel, Leserführung, Zielgruppenrelevanz und grafische Gestaltung. Die Jurys setzen sich aus Vertretern der Wirtschaft, von B-to-B-Agenturen, Hochschulen und Fachverlagen zusammen. 

Karl-Heinz Bonny, Sprecher Deutsche Fachpresse und Jurymitglied, sagte während der Preisverleihung: "Wir beobachten, dass wir mehr und mehr crossmediale Einreichungen erhalten, also auch die Öffnung hin zu digitalen Fachmedienangeboten richtig war. Für uns ist diese rege Teilnahme insbesondere aber auch ein klares Zeichen für das Selbstbewusstsein der Branche, die auf ihre Medienangebote zu Recht stolz ist."

Mit dem Award "Fachmedien des Jahres - Preis der Deutschen Fachpresse" werden einmal jährlich die besten deutschen Fachmedien ausgezeichnet. Ziel des Preises ist es, das Augenmerk der Branchenöffentlichkeit auf die hochwertigen gedruckten und digitalen Informationsangebote für professionelle Entscheider zu lenken, die es in Deutschland gibt.

Zurück

Kommentare zu diesem Beitrag 0

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben