Düsseldorf im Messefieber

Seit heute hat die drupa 2012 ihre Pforten geöffnet: Bis zum 16. Mai dreht sich auf dem Düsseldorfer Messegelände wieder alles rund um die grafische Branche. 1.850 Aussteller sind mit dabei.

Die drupa 2012 hat begonnen

Seit mehr als 60 Jahren prägt die drupa die Megatrends der Industrie, setzt Impulse für die Entwicklung der nächsten Jahre und präsentiert das komplette Weltmarktangebot – so auch während der 15. Auflage: Ob Global Player oder aufstrebende Newcomer und Software-/IT-Unternehmen, Anbieter aus den Schwellenländern oder den Industrienationen – sie alle sind auf der drupa vom 3. bis. 16. Mai 2012 vertreten.

"Das komplette Messegelände mit seinen 19 Hallen verwandelt sich in dieser Zeit in die größte Druckerei der Welt. Dabei stellen die rund 1.850 Aussteller aus über 50 Ländern die Vielseitigkeit und Innovationskraft ihrer Branche unter Beweis – unabhängig davon, ob es um Zeitungen & Co., Verpackungsdruck, kommerzielles oder funktionales Drucken geht", so Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender Geschäftsführung Messe Düsseldorf.

Geöffnet ist die drupa täglich von 10 bis 18 Uhr, an den Wochenenden bis 17 Uhr. Die Tageskarte kostet online 40 Euro, an den Tageskassen 65 Euro. Das Vier-Tages-Ticket kostet im Internet 129 Euro, im Vergleich zu 220 Euro beim Kauf vor Ort. Und auch der ermäßigte Eintritt für Studenten und Auszubildende ist übers Internet preiswerter: 15 Euro anstelle von 25 Euro. Alle drupa-Tickets beinhalten die kostenlose Fahrt zur Messe und zurück mit Bussen, Bahnen und Zügen innerhalb des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) und Rhein-Sieg (VRS) (2. Klasse, nur zuschlagfreie Züge). (kü)

Zurück

Kommentare zu diesem Beitrag 0

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben