Positivere Einschätzung der Geschäftslage

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind um 9 Prozentpunkte auf 21 Prozent der Antwortsalden gestiegen. Sie liegen damit den vierten Monat in Folge im Positivbereich. Im Dezember 2011 waren sie mit 9 Prozent deutlich geringer.

Die Beurteilungen der Nachfrage und des Auftragsbestandes des Vormonats sind dagegen um 8 beziehungsweise um 9 Prozentpunkte gesunken. In der Gesamtindustrie beträgt die Geschäftslagebeurteilung weiterhin 3 Prozent. Damit wird die Geschäftslage in der Druckindustrie den dritten Monat in Folge besser als in der Gesamtindustrie eingeschätzt.

Ungefähr 40 Prozent der befragten Druckereien sind nach den Ergebnissen des ifo-Konjunkturtests im Auslandsgeschäft tätig. Ihre Beurteilungen der Auslandsaufträge haben sich mit minus 6 Prozent der Antwortsalden weiter leicht verbessert.

Das Geschäftsklima liegt mit minus 7 Prozent weiter deutlich im Negativbereich. Im gleichen Vorjahresmonat war es nur um 2 Prozentpunkte besser. Die Erwartungen für das Auslandsgeschäft haben einen deutlichen Sprung auf 11 Prozent der Antwortsalden gemacht. Lediglich im August, September und November waren diese Erwartungen 2012 negativ.

Die Geschäftserwartungen, die seit Februar 2012 durchgängig positiv waren, sind den vierten Monat in Folge negativ und um weitere vier Prozentpunkte auf –32 Prozent verschlechtert. Im Dezember erwarten nur noch 3 Prozent der Druckunternehmer eine Verbesserung der Geschäftslage in sechs Monaten, 35 Prozent weiterhin eine Verschlechterung, 62 Prozent erwarten keine Veränderung. Im gleichen Vorjahresmonat waren die Erwartungen um 14 Prozentpunkte besser. (kü)

Zurück

Kommentare zu diesem Beitrag 0

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben